H I S T O R Y         >>>  S T A T I O N E N  &  S T O R I E S  &   B I L D E R   E I N E R   Ä R A  <<<          H I S T O R Y

Diese Seite wird in Kürze ganz eingestellt, der Inhalt in andere Seiten integriert. Zuletzt editiert: 03. Juli 2012

Mit Long Long Time wurde Linda 1971 erstmals für den Grammy Award nominiert.
Bekommen hat sie ihren ersten Musik-Oscar allerdings erst am Am 28. Februar 1975 für den Klassiker
I Can't Help It (If I'm Still in Love with You) in der Kategorie Best Female Country Vocal Performance,
in der sie damals u.a. Dolly Parton und Loretta Lynn ausstach.

Linda Ronstadt wurde bisher insgesamt mit 11 Grammy Awards ausgezeichnet

Eagles Their Greatest Hits 1971-1975

Das Album Eagles - Their Greatest Hits 1971 - 1975 ist das offiziell erfolgreichste Album aller Zeiten in den USA mit nahezu 30 Millionen verkauften Exemplaren. Es ist zugleich auch das erfolgreichste Album einer Rockformation weltweit mit über 51 Millionen verkauften Exemplaren.
Ob es die Eagles und ihre großen Erfolge ohne Linda Ronstadt wohl jemals gegeben hätte?


Robert Plant, Linda Ronstadt, Ron Wood

1976, Linda umschwärmt von den Rockgiganten Robert Plant (Led Zeppelin) und Ron Wood (Rolling Stones), und nicht nur von den beiden, denn wer sind wohl die Personen rechts neben Robert Plant und links neben Ron Wood, und was wurde hier alles besprochen?
Fest steht auf jeden Fall, Linda befand sich hier garantiert nicht in der Nichtraucherecke.

Helen Reddy, Minnie Riperton / Olivia Newton John, Linda Ronstadt


Sportlich zeigte sich Linda nicht nur beim Joggen am Strand von Malibu.
Hier sehen wir sie bei einem Charity-Tennis-Turnier mit ihren Sangeskolleginnen
Helen Reddy, Minnie Riperton & Olivia Newton John.

*
Die wunderbare Soulsängerin Minnie Riperton, im Bild rechts neben Helen Reddy zu sehen,
starb 1979 an Krebs.Minnie arbeitete u.a. mit Etta James & Stevie Wonder zusammen.
Sie wurde nur 31 Jahre alt.

*
Die australische Popsängerin Helen Reddy gehörte in den 70er Jahren mit 14 Top 40 Singles
in den US Charts zu den erfolgreichsten Sängerinnen.
Sie hat bis heute weltweit über 30 Millionen Tonträger verkauft.








John LennonEx US-Präsident Jimmy Carter

Linda Ronstadt sang bei Jimmy Carter´s Amtseinführung als US-Präsident 1977 die US Nationalhymne
und gab ein Konzert. Zu den Gästen dieser Feierlichkeiten gehörte auch John Lennon.
Lennon war ziemlich angefressen, weil der damalige US Präsident Jimmy Carter die Beatles-Legende nicht kannte.
Carter musste einen Mitarbeiter seines Stabes fragen, wer denn John Lennon sei.


Was hat Linda Ronstadt mit Billy Joel´s Welthit Just The Way You Are zu tun?

Ursprünglich wollte das Produktionsteam von Billy Joel den Welthit gar nicht für sein 1977er Album
The Stranger verwenden.
Linda Ronstadt kam damals mit ihrer Freundin Phoebe Snow ins Studio und Linda überzeugte Billy Joel davon,
Just The Way You Are doch auf das Album zu packen mit dem überzeugenden Argument
"das der Song garantiert bei den Frauen sehr gut ankäme."





Die Eagles Westcoast Music Mafia und ihr politischer Hoffnungsträger in den späten Siebziger Jahren

von links:
David Lindley, Don Henley, Don Felder, Linda Ronstadt, Glenn Frey, Jerry Brown, Randy Meisner, Dan Fogelberg,
Joe Walsh, Jackson Browne

Die Wahl von 1980
Nach Carters parteiinternem Sieg über seinen Herausforderer, Senator Edward M. Kennedy (Massachusetts), erhielt er die Nominierung seiner Partei im Präsidentschaftswahlkampf für seine Wiederwahl 1980. Die Republikaner nominierten den ehemaligen Filmschauspieler und Ex-Gouverneur von Kalifornien Ronald W. Reagan. Der Kongressabgeordnete John B. Anderson (Illinois) trat als parteiunabhängiger Kandidat an. Die Demokraten, von vielen für den wirtschaftlichen Niedergang und die Geiselkrise im Iran verantwortlich gemacht, die noch bis zum Januar 1981 andauerte, verloren in sämtlichen Landesteilen. Reagan und George Herbert Walker Bush, Kandidat für das Amt des Vizepräsidenten, erhielten 51 Prozent der Direktstimmen, Carter 41 Prozent und Anderson 7 Prozent. Nach annähernd 30 Jahren gewannen die Republikaner auch im Senat erstmals wieder eine Mehrheit.
Jerry Brown, der nicht als Präsidentschaftskandidat nominiert wurde, blieb weitere vier Jahre Gouverneur des Staates Kalifornien


Linda Ronstadt First Lady?
politisch ist es nie dazugekommen, First Lady war Linda damals dennoch, First Lady of Rock!


In der Leserumfrage des amerikanischen Creem-Magazine 1978 kam Linda
in der Liste der besten Sängerinnen auf Rang 1.
In der Sparte Sex Objekt des Jahres 1978 wurde sie auf den dritten Platz gewählt, hinter Mick Jagger(?) und Debbie Harry von Blondie.

Die große Westcoastformation Little Feat

Auch Little Feat zählen zu den großen Westcoast-Formationen, der amerikanische Rolling Stone bezeichnete die Band sogar als die beste Rock & Roll Formation der Welt.
Zu den Besten zählen Little Feat auf jeden Fall, auch wenn die Jungs um Paul Barrere und Bill Payne Kommerziell leider nie mit den Eagles konkurrieren konnten.
Der 1979 verstorbene "Feats" Frontmann Lowell George war eng mit Linda Ronstadt befreundet, er schrieb u.a. auch den CountryRock-Klassiker Willin´, den Linda Ronstadt auf ihrem 1974er Longplayer Heart Like A Wheel veröffentlichte.
Feat Bandmitglieder spielten auf vielen Linda Ronstadt Alben und Linda selbst spielte auch mit Little Feat, so z.B. auf den Alben Hoy Hoy (1981, All That You Dream, Live) und Let It Roll (1988, Voices On The Wind).
Was Linda und Little Feat vor allem gemeinsam haben, ist die schier unendliche Vielseitigkeit.

Rock A LittleGet Closer

Was haben diese beiden Alben von Stevie Nicks (Rock A Little, 1985)
und Linda Ronstadt (Get Closer, 1982) gemeinsam?.

Antwort:

Bill Payne - Synthesizer/Keyboards
Waddy Wachtel - Guitar, Acoustic Guitar
Russ Kunkel - Drums
Bob Glaub - Bass
Kenny Edwards - Bass, Vocals
Danny Kortchmar - Guitar, Electric Guitar

Die Westcoast Music Mafia lässt grüßen



Auch viele andere Alben dieser großen Westcoast-Ikonen weisen bemerkenswerte Gemeinsamkeiten auf.
Beide Sängerinnen arbeiteten häufig mit Musikern solch großer Westcoast-Formationen wie Little Feat, Poco, den Eagles sowie Tom Petty´s Heartbreakers, zudem war sich der große Eagles Boss Don Henley nicht zu schade, bei diversen Alben beider Sängerinnen als Background -u. Harmony-Vocalist zu agieren.


Harry Belafonte wollte Linda Ronstadt für das USA for Africa Projekt We are the World gewinnen, deswegen flog er mit dem fertigen Vertrag zu ihr nach Los Angeles, wo Linda ihm leider absagen musste, weil sie zu dieser Zeit bettlägerig war aufgrund einer Rückenverletzung und einer schweren Grippe.
Linda Ronstadt wurde dann durch Dionne Warwick ersetzt.

Der große Harry Belafonte hatte Linda schon fest für das Projekt We Are The World eingeplant

Nelson Riddle & Frank Sinatra


Hier sehen wir Nelson Riddle im Gespräch mit Frank Sinatra zu Anfang der 60er Jahre.
Mit Nelson Riddle veröffentlichte Linda eine Trilogie von Jazz Standards der 30er bis 50er Jahre Ära und mit Frank Sinatra sang sie im Duett den Titel Moonlight in Vermont

Linda erzählte der australischen Journalistin Debbie Krüger 1998 in einem Interview:

Riddle gefiel die Tatsache, daß seine Musik ein Comeback durch eine Rocksängerin erlebte.
In den 60er Jahren hatte Rock die Musik von Frank Sinatra und Nelson Riddle auf geradezu brutale Weise verdrängt. Es war eine Genugtuung für ihn, daß sie ausgerechnet durch mich aus den Fahrstühlen gerettet wurde."

Soundtrack Cover Hail Hail Rock & Roll


1987 erschien der Musikkfilm Hail Hail Rock´n Roll.
Linda Ronstadt ist hier neben solchen Größen wie Keith Richards und Eric Clapton
zu sehen und zu hören.


Anekdote zu Chuck Berry´s 60tem Geburtstag 1986.
Linda Ronstadt verliess wutentbrannt die Bühne, nachdem sie in Begleitung von
Chuck Berry und Keith Richards den Song Back in the USA zum Besten gab.
Linda war so wütend, weil sie vor dem Auftritt mit Chuck und Keith abgesprochen hatte, in welcher Tonlage der Song gespielt werden sollte.
Keith Richards und Chuck Berry aber hielten sich nicht daran und Linda hatte keine andere Wahl,
als bei diesem Live-Auftritt gute Mine zum bösen Spiel zu machen.


Band 1990

Linda´s Band im Jahre 1990 mit Rückkehrer Andrew Gold.
Der Mann mit dem wehenden weissen Haar ist der legendäre Westcoast-Drummer Russ Kunkel.
Bei der Dame im roten Jäckchen handelt es sich um die großartige Rosemary Butler, eine der grossen Stimmen des Westcoast-Sound, die sich u.a. auch durch ihre Zusammenarbeit mit Jackson Browne einen Namen gemacht hat.



Celine DionSteven Spielberg

Sehr niedergeschlagen war die berühmte kanadische Pop-Diva Celine Dion Anfang der 90er Jahre, weil nicht sie, sondern Linda für den Soundtrack des zweiten Teils der Filmproduktion "Feivel der Mauswanderer/An American Tail 2
(Feivel Goes West) verpflichtet wurde.
Sie soll deswegen sogar einen Nervenzusammenbruch erlitten haben.
Ein Agent von James Horner wurde auf Céline während der Juno Awards aufmerksam und die Songautoren James Horner und Will Jennings haben sie deshalb eingeladen, um mit ihr über den Song "Dreams to Dream" zu sprechen, denn Linda Ronstadt hat trotz des großen Erfolges des ersten Teils des Soundtracks von An American Tail mit Somewhere Out There es zuerst abgelehnt, Dreams To Dream zu singen,
obwohl sie mit Spielberg schon bei Teil 1 eine vertragliche Option vereinbart hatte.
Also wurde Cèline Dion zu den Aufnahmen eingeladen und war sehr glücklich darüber,
einen Titelsong für einen Steven Spielberg-Produktion beisteuern zu können.
Der Hollywood-Gigant, der zudem gut mit Linda befreundet ist, wollte jedoch unbedingt Linda auch für den zweiten Teil von American Tail durchsetzen, und ein Steven Spielberg bekommt für gewöhnlich das was er will.
James Horner kämpfte weiter für die Verpflichtung von Celine Dion, seine Bemühungen blieben aber vergeblich, und so kam es dann schlussendlich doch dazu, das Linda Ronstadt den Titelsong Dreams To Dream aufnahm.
Entgegen einiger anderslautender Gerüchte hat sich Linda Ronstadt jedoch positiv über Celine Dion geäussert, was sie in einem Interview bestätigte, in dem sie sagte, das sie Celine Dion absolut okay findet und das sie eine hervorragende Stimme hat.

Die Vergangenheit hat auch gezeigt, das sich Celine Dion nie wirklich Sorgen um Ihre Karriere machen musste.

*Herzlichen Dank an Monika Kahle sowie Hansi und Mischa
*Very Special Thanks To All The Fans Of Celine Dion For Visiting This Page.

This page is best viewed at 1024 x 768 by using the Internet Explorer

Die Skywalker Ranch von George Lucas

Links: Abendlicher Blick auf die Skywalker Ranch von George Lucas.
In den Studios dieser Ranch im kalifornischen Marin County wurden Linda´s Alben
Cry Like A Rainstorm/Howl Like The Wind und Winter Light aufgenommen. Der Meister des Imperiums, Regisseur George Lucas, das Bild kann man hier größer klicken
Der große George Lucas, der zusammen mit dem nicht minder großen Steven Spielberg u.a. für Star Wars & Indiana Jones verantwortlich zeichnete, war in den 80er Jahren tatsächlich mit Linda verlobt.
Damals war George Lucas so verliebt in Linda, das er ihr sogar mit einer eigens gecharterten Maschine zu ihren Konzerten hinterflog.
Als die Beziehung der beiden begann, äusserte sich 1984 ein Bekannter von Linda der Presse gegenüber wie folgt:
"George wird mit Linda sehr glücklich sein und mit ihr mehr Spass haben als jemals zuvor im Leben, dann wird sie sein Herz in tausend Stücke zerbrechen und sich einem anderen zuwenden."
Linda´s langjähriger Produzent, Manager und Mentor Peter Asher erklärte dazu:
"Linda ist immer rastlos, das ist ihre Natur, sie schaut sich immer überall um und lässt sich nicht gerne nieder."
Kurios ist auch, das es von Linda Ronstadt und George Lucas keine gemeinsamen Fotoaufnahmen gibt, jedenfalls wurden keine veröffentlicht.

Skywalker Post Production Studio








Kleines Bild oben:
Skywalker Post Production Studio

Randy Newman


Singer/Songwriter, Komponist und Oscar Preisträger Randy Newman zählt ebenfalls zu Linda´s
engen Freunden, Wegbegleitern und künstlerischen Einflussfaktoren seit fast 40 Jahren.
Beide lernten sich, wie sollte es auch anders sein, in den sechziger Jahren im Troubadour,
der Westcoast-Kultstätte in Los Angeles, kennen.
Linda interpretierte viele Randy Newman Songs und trat zusammen mit Don Henley, Bob Seger, Christine McVie, Lindsey Buckingham, Paul Simon, Jennifer Warnes, David Paich, Jeff Porcaro, Steve Lukather, Dean Parks, Wendy Waldman & Ricki Lee Jones auf Randy Newman´s 1983er Album Trouble in Paradise als Gastsängerin in Erscheinung
....Die Westcoast Mafia lässt auch hier wieder mal schön grüßen....;)

Faust Randy Newman, der auch als Hollywood-Filmmusik-Komponist für solche Hollywood Kassenschlager wie Maverick, Toy Story oder Das Grosse Krabbeln verantwortlich zeichnete, brachte 1995 Goethe´s Faust als Musical auf die Bühne. Ebenso wurde der Soundtrack dazu unter dem Titel Randy Newman`s Faust veröffentlicht. Auf diesem formidablen Soundtrack-Album hört man u.a.
James Taylor als Gott, Don Henley als Faust, Randy Newman als Teufel, Bonnie Raitt als Martha und Linda Ronstadt als die jungfräuliche Margaret
Linda singt hier die Titel - Gainesville, My Hero & Sandman's Coming .
Auch Elton John ist auf diesem Soundtrack mit von der Partie


* Stichwort Political Science
Auszug aus einem Interview des österreichischen Standard mit Randy Newman:
STANDARD: Ihre Schmährede auf Richard Nixon ? ?Mr. President Have Pity On The Working Man? ?
passt eigentlich auch ganz gut auf George W. Bush.
Newman: Dieser Präsident ist ein Staatsmann, der zuerst an die Reichen und an seine Freunde denkt.
Ich befürchte, Bush hat auch gar keine Erfahrung mit Geringverdienern. Noch nie hat jemand den Rest der Welt so sehr missachtet, um gnadenlos sein Ding durchzuziehen. Diese Regierung hat mit Zivilisation nichts mehr zu tun. Bush verhält sich wie ein texanischer Tyrann, der andere für sich kämpfen lässt. Wenn er sagt: ?Wir werden uns um sie kümmern?, dann heißt das im Klartext: Wir werden sie töten!
Im Namen des amerikanischen Präsidenten werden angebliche Terroristen ermordet, die überhaupt niemand schuldig gesprochen hat.
Nach dem Motto: Die mächtigste Nation der Welt kann sich alles erlauben.

1994 wurde Linda auch in amerikanischen Kult-Zeichentrick-Serie The Simpsons verewigt.

1994 wurde Linda auch in amerikanischen Kult-Zeichentrick-Serie The Simpsons sozusagen verewigt.
Titel der Folge: Mister Plow / Einmal als Schneekönig
Hier ein kurzer Auszug aus der Handlung:
Barney durchschießt mit einem Revolver die Hinterreifen von Homers Schneepflug und fährt lachend davon. Dann, in Moe`s Kneipe. Barney tritt in einem eigenen Werbespot auf.
Barney: Was für eine Überraschung. Das ist doch unser Mister Schneepflug.
Er bearbeitet Homer Simpson, der auf einem Pappschild dargestellt ist, mit einem Baseballschläger und zerfetzt das Schild.
Linda Ronstadt: Hey Schneepflug-König. Laß mir was übrig.
Barney: Wow, Linda Ronstadt!
Beide zerkloppen die Reste von Homers Pappschild.
Moe: Linda Ronstadt, wie hast du die denn gekriegt?
Barney: Ach, wir wollten schon seit langen mal irgendwas zusammen machen.
Im Werbespot singen Barney und Linda zusammen ein Lied.
Linda Ronstadt: (singt)
When the snow starts to fallin`
There`s a man you should be callin`
That`s KL 5-4796. Let it ring!
Mister Plow is a loser
Then I think he is a boozer
Barney/Linda: So you better make that call to the Plow-King.  Barney: (rülpst)

Santiago Cover 1997

Linda´s musikalische Beziehungen und ihre Vielseitigkeit zeugen von einer schier unendlichen Bandbreite. Zusammen mit der irischen Folkformation The Chieftains und der mexikanischen Combo Los Lobos nahm sie 1997 für das Chieftains Album Santiago das Stück Guadeloupe auf.
Linda singt hier in 'galicisch' (Gallego), einem spanischen Dialekt, der sehr hohe Ähnlichkeit mit der portugiesischen Sprache aufweist.

The Chieftains   Los Lobos

eine wunderbare Aufnahme von Linda Ronstadt und ihrer Singing Sister Emmylou Harris aus dem Jahre 1999




First Lady´s of CountryRock, Linda Ronstadt und Emmylou Harris.
Eines der Pressefotos anlässlich der Veröffentlichung des Duett-Albums
Western Wall/The Tucson Sessions im Herbst 1999.
Für die Aufnahmen begaben sich Linda und Emmylou auf den Balkon der
Mission San Xavier del Bac in Linda´s Heimatstadt Tucson/Arizona.
Western Wall/The Tucson Sessions ist ein weiteres Juwel des Country/FolkRock und zählt unzweifelhaft zu den besten Produktionen dieses Genres.
Die zwei bedeutendsten Sängerinnen des CountryRock haben durch ihr großes Können und ihre tiefe Liebe zur Musik ein Werk von zeitloser Schönheit geschaffen,
völlig unabhängig von kommerziellen Interessen und irgendwelchen Trends.

Mission San Xavier del Bac

Bette Midler

Auch Bette Midler eine Singing Sister von Linda Ronstadt ?
Na klar, und das haben beide Sängerinnen sogar wortwörtlich bestätigt mit ihrem großartigen Duett Sisters,
welches auf dem im Dezember 2003 erschienen Album Bette Midler Sings The Rosemary Clooney Songbook zu hören ist. Bette Midler äusserte in einem Interview ihre Freude darüber, das es endlich mit einer Zusammenarbeit geklappt hat.
Sie sagte, das sie mit Linda schon lange einen gemeinsamen Song aufnehmen wollte.

links John Kerry - rechts Carole King

An der Seite der großen Sängerin Carole King unterstützte Linda Ronstadt im amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf des Jahres 2004, lange vor der Bruce Springsteen Kampagne "Rock The Vote", den demokratischen Herausforderer von US-Präsident Bush, John Kerry.
In ihrer Heimat Tucson/Arizona trat Linda mit Carole bei Wahlkampfveranstaltungen zusammen auf, beide waren sich nicht zu schade, auf viele Menschen direkt zuzugehen, um sie zu überzeugen.
Leider konnte sich John Kerry bei den Präsidentschaftswahlen nicht gegen George W. Bush durchsetzen.
Nichtsdestotrotz zeigte Linda auch nach den Wahlen politisches Engagement, bewies Rückgrat und Standfestigkeit und liess sich in einem Amerika, das unter der Bush-Administration besonders für Regierungskritiker zeitweise sehr ungemütlich wurde, nicht den Mund verbieten.
In einem Interview mit der Tageszeitung USA Today sagte Linda:
"Die Menschen, die für George W. Bush abstimmten, haben gegen sich selbst gestimmt. Wie damals in Deutschland, bevor Hitler an die Macht kam, die Wirtschaft war am Boden und die Menschen fühlten sich herumgeschubst und suchten nach einem Sündenbock. Und wegen dem Irak-Krieg haben wir nun eine neue handvoll Hitlers." Joan Baez
Linda Ronstadt befand sich mit dieser Einschätzung in guter Gesellschaft, denn eine weitere bedeutende Sangeskollegin, die legendäre amerikanische Folk-Sängerin Joan Baez, die dem Oscar-Preisträger und schärfsten Bush-Kritiker Michael Moore übrigens ein ganzes Album widmete, äusserte sich ähnlich wie Linda Ronstadt.
Angesprochen auf George W. Bush sagte Joan Baez in einem Interview mit dem Stern:
"Ich verstehe zum ersten Mal in meinem Leben, warum die Deutschen Hitler nicht stoppen konnten."



Carole KingLinda Ronstadt lindaronstadt.de vermeldete dies am 20.9.2004 in den News.
Carole King und Linda Ronstadt traten am Sonntag, dem 19. September 2004 auf einer Wahlkampfveranstaltung von John Kerry in Linda´s Heimat Tucson/Arizona gemeinsam auf.
Ronstadt und King sind Teil einer Kampagne mit dem Namen
"Una Nueva Esperanza" , einer New Hope - Tour, organisiert von der demokratischen Partei von John Kerry.


Auf den Pressefotos anlässlich der Veröffentlichung ihres Jazz-Albums "Hummin´ To Myself" im Jahre 2004 sieht man Linda, die an einer seltenen Schilddrüsenerkrankung leidet,
sichtlich erholt
Bezüglich ihrer Vertragsunterzeichnung beim führenden amerikanischen Jazzlabel Verve Records äusserte sich Ron Goldstein, Präsident der Verve Musik-Group, fast schon euphorisch, er sagte:
"Wir sind sehr erfreut, daß Linda sich dafür entschieden hat, ihr Album Hummin` To Myself bei Verve Records zu veröffentlichen. Dieses Album wirft einmal mehr ein sehr helles Licht auf ihre außerordentliche Stimme und ihre glänzenden Fähigkeiten als eine der großen Song-Interpretinnen.?

Man On Fire CoverBrokeback Mountain Cover

Linda Ronstadt ist wohl auch auch bei den großen Hollywood-Filmproduzenten nach wie vor sehr beliebt.
2004 wurde Blue Bayou in dem hervorragenden Kinofilm
Man On Fire (mit Oscar Preisträger Denzel Washington in der Hauptrolle) verwendet,und 2006 hört man Linda Ronstadt in Brokeback Mountain mit It`s So Easy.

George W. Bush blickt durch, oder auch nicht

Auch 2006 liess es sich Linda Ronstadt nicht nehmen, ihre politischen Standpunkte öffentlich zu vertreten, sehr zur Freude amerikanischer Printmedien, die sie zu diesem Thema immer wieder befragten.
So sagte Linda Ronstadt in einem Interview im August 2006:
"Die Dixie Chicks sagten, das sie sich dafür schämen, das sie aus dem gleichen Bundesstaat wie George W. Bush kommen.
Ich aber schäme mich dafür, das er vom gleichen Planeten stammt wie ich. George W. Bush ist ein Idiot, er ist sowohl innen- wie auch außenpolitisch enorm inkompetent."

Die Dixie Chicks denken über George W. Bush ähnlich wie Linda Ronstadt und schämen sich für diesen US-Präsidenten

John Mccain & Barack Obama

Wirklich erstaunlich. Linda Ronstadt ist die Lieblingssängerin eines Republikanischen Veteranen
Das amerikanische Newsmagazin Entertainment Weekly befragte im US-Wahlkampf 2008 die beiden amerikanischen Bewerber um das Amt des "Commander In Chief" nach ihren popmusikalischen Vorlieben.
Der Republikaner John McCain antwortete u.a. wie folgt:
"Ich höre gerne ABBA, aber vor allem bin ich ein Fan von Roy Orbison & Linda Ronstadt"
Obama hingegen betonte die Vielseitigkeit seines Musikgeschmacks.
Der demokratische Senator aus Illinois sagte: "Ich mag Frank Sinatra, Sheryl Crow, John Coltrane & Bob Dylan,
African Dance Music, und ausserdem eine ganze Menge R&B."


John McCains musikalische Vorliebe änderte allerdings nichts an Linda´s politischen Vorlieben. Sie unterstützte nicht nur die Demokratische Partei, sondern spendete direkt für ihren Kandidaten Barack Obama.


Für eine optimale Ansicht benötigen Sie die PC-Einstellungen 1024x768 | This page is best viewed at 1024 x 768 / IE