Musikwissen / Don Henley Portrait in deutscher Sprache präsentiert von lindaronstadt.de

Don Henley Don Henley wurde am 22. Juli 1947 in der texanischen Ortschaft Gilmer geboren.
Sein Sternzeichen ist Krebs.
Er wird in der Regel als Boss der Eagles bezeichnet, obwohl das nicht so ganz zutreffend ist, da er und Glenn Frey sich seit der gemeinsamen Gründung der Band die Verantwortlichkeiten teilen.
Vor der Gründung der Eagles und vor seiner Zeit als Drummer in Linda Ronstadt´s Band spielte Don Henley in der texanischen Formation Shilo. Henley ging 1970 in die amerikanische Musikmetropole Los Angeles, wo er im legendären Troubadour u.a. mit Glenn Frey, Linda Ronstadt, Jackson Browne & J.D. Souther zusammentraf. Sein gemeinsames Engagement mit Glenn Frey in Linda Ronstadt´s Band legte den Grundstein für seinen künstlerische Karriere.
Den ersten Plattenvertrag mit den Eagles unterzeichnete Don Henley 1971 bei David Geffen´s damals neugegründeten Label Asylum Records. Henley schrieb und komponierte zusammen mit Glenn Frey die meisten Songs der Eagles, allerdings traten nicht selten auch Jackson Browne sowie J. D. Souther als Co-Autoren für die Eagles in Erscheinung. Jackson Browne z.B. schrieb den Klassiker Take It Easy. Henley´s Karriere als Solist begann 1982 mit der Produktion seines ersten Solo-Albums I Can´t Stand Still. Diesem folgten Building the Perfect Beast (1984), The End of the Innocence (1989) & Inside Job (2000). Alle seine Solo-Alben wurden zu Millionensellern und erhielten sowohl in den USA als auch weltweit Gold, Platin -u. Multiplatinstatus, damit stand er den großen Erfolgen der Eagles in nichts nach.

Die Politische Ausrichtung
Don Henley unterstützt seit jeher die Demokratische Partei. Die angesehene Washington Post hat recherchiert, das er seit 1978 den Demokraten sage und schreibe 680.000 $ gespendet hat.
Don Henley´s politische Überzeugung kam auch in seinem Song The End of the Innocence zum Ausdruck. Diesen Song, eine Zusammenarbeit mit Bruce Hornsby, widmete Henley all den amerikanischen Farmern, die ihren Grundbesitz verloren, weil sie aufgrund einer Bankenkrise ihre Ersparnisse verloren und Kredite nicht mehr zurückzahlen konnten. Henley kritisierte den ehemaligen US-Präsidenten Ronald Reagan, weil dieser seiner Ansicht nach die Farmer im Stich liess und es vorzog, Milliarden von US-Dollar in einen Raketenschild zu stecken.

So heisst es In einer Textzeile von The End of The Innocence:
"Oh Beautiful, for Spacious Skies but now those skies are threatening.
Beating plowshares into swords for this tired old man that we elected King."


Don Henley Privat
In den siebziger Jahren, etwa um die Zeit von Hotel California, hatte Don Henley eine Affäre mit Stevie Nicks, der Frontfrau der legendären Formation Fleetwood Mac. Das Verhältnis der beiden wurde zeitweise stressig sowohl für Fleetwood Mac als auch für die Eagles. Henley und Nicks charterten andauernd sogenannte Lear - Jets, um sich zu treffen, und angeblich sollen beide Bands davon irgendwann ziemlich genervt gewesen sein, so genervt, das sich einerseits Stevie Nicks mit den Eagles und andererseits Don Henley mit Fleetwood Mac vorübergehend einigen Ärger eingehandelt haben sollen. Stevie Nicks war jedoch nicht die einzige Eroberung des Eagles-Mitbegründers.
Don war auch längere zeit liiert mit Schauspielerin, Model und Bond Girl Lois Chiles sowie mit der Schauspielerin Maren Jensen, bekannt aus Kampfstern Galactica.
Einige Jahre später lernte Henley das Model Sharon Summerall kennen. Sharon stammt wie auch Don Henley ursprünglich aus Texas,
verbrachte aber lange Zeit in Paris. Die beiden verliebten sich ineinander und heirateten im Jahre 1995.
Bei der Hochzeit ging es im wahrsten Sinne des Wortes hoch her, denn unter den Gästen der Hochzeitsfeier weilten u.a. die Musik-Legenden Bruce Springsteen, Billy Joel, Sting, Jackson Browne,John Fogerty, Sheryl Crow & Bandkollege Glenn Frey.
Don und Sharon bekamen 3 Kinder, Annabelle, Will & Julia.
Leider soll schon gegen Ende der neunziger Jahre bei Sharon die unheilbare Krankheit multiple Sklerose diagnostiziert worden sein.
So widmete Don seiner großen Liebe den Song Everything Is Different Now, den er auf seinem letztem Album Inside Job veröffentlichte.

Don Henley Portrait Special                                      Don Henley @ Walden Woods                                                              Naturschutzprojekte

Anlässlich der offiziellen 49ten Grammy-Feierlichkeiten erhielt Don Henley von der Grammy Academy und der MusiCare Foundation am 10. Februar 2007 die Auszeichnung Person Of The Year. Geehrt wurde Don Henley für seine herausragenden künstlerischen Leistungen und sein Umwelt-Engagement. Der achtfache Grammypreisträger ist nämlich nicht nur Band-Leader der Eagles, sondern auch seit vielen Jahren ein engagierter Naturschutz-Aktivist. Bereits im Jahre 1990 hat der vielseitige Musiker und Naturschützer zum Erhalt heimischer Wälder das Walden Woods Project ins Leben gerufen. Durch dieses Projekt wurden bis heute über 60.000 Hektar Wald vor der Abholzung bewahrt. Darüberhinaus hat Walden Woods zahlreichen Hochschulen und Universitäten wertvolle Bildungsprogramme zur Verfügung stellen können. Henley ist ebenso Mitbegründer und Sponsor des Caddo Lake Instituts in seiner texanischen Heimat, einer Instituition zum Schutz heimischer Ökosysteme.
Der Videoclip zeigt den Künstler und Naturschützer Don Henley ganz privat.

Walden Woods


Caddo Lake

Don Henley News | Don Henley´s Country-Album kommt im Frühjahr 2012 | Don Henley Clip - Heart Of The Matter

Don Henley und Bob Corker

Aktualisierter Text v. 21. April 2011, zweite Überarbeitung

GRAMMYs ON THE HILL

GRAMMYs ON THE HILL AWARDS oder Mensch Don, wie haste dir verändert?

Die altehrwürdige US-Recording Academy hat den US-Vizepräsidenten Joe Biden zusammen mit dem 8fachen Grammy-Preisträger Don Henley bei den zehnten GRAMMYs On The Hill für ihr herausragendes Engagement, die Rechte von amerikanischen Musikschaffenden gegenüber der Musikindustrie zu schützen und zu verbessern, ausgezeichnet. Diese besonderen Ehrungen wurden am 13. April 2011 in Washington DC. vorgenommen. Don Henley ist u.a. Mitbegründer der Recording Artists' Coalition. Ebenfalls geehrt wurde an diesem Tag auch der Senator von Tennessee, Bob Corker.

Bei den Feierlichkeiten waren u.a. auch Stevie Wonder und Bruce Hornsby zugegen. Don Henley gab seinen Klassiker The End Of The Innocence zum Besten, und auch Bruce Hornsby glänzte mit seiner Darbietung.
Inzwischen gibt es dazu einen veröffentlichten Report. Den Bericht in englicher Sprache können studieren auf der Webseite   revamp.com .
Weitere Fotos kann man sich betrachten auf der Webseite von   gettyimages.com . Mensch Don, wie haste dir verändert...

Don Henley arbeitet derzeit an einem Country-Album. Der Eagles Bandleader hatte in der Vergangenheit schon öfters mit Countrystars zusammengearbeitet, z. B. mit Trisha Yearwood.
Don und Trisha waren 1998 sehr erfolgreich mit ihrem Duett Walkaway Joe (Clip).

Das absolut größte musikalische Idol von Trisha Yearwood ist übrigens Linda Ronstadt, weswegen Sie demnächst auch ein Trisha Yearwood-Portrait bei lindaronstadt.de vorfinden werden.

Ronnie Dunn plaudert Details aus / Don Henley singt zusammen mit Dolly Parton, Alison Krauss und Ronnie Dunn

Jetzt ist es raus und amtlich: Dolly Parton wird Don Henley auf dessen kommenden Country-Album gesanglich begleiten. Diese Erkenntnis verdanken wir Ronnie Dunn von der amerikanischen Countryformation Brooks & Dunn.

Der Eagles-Bandleader arbeitet zur Zeit in Nashville an seinem neuen Album, welches eine Mischung aus Countryversionen berühmter Eagles-Stücke und neuer Countrysongs vorsieht. Ronnie Dunn gab u.a. preis, dass er zusammen mit Don Henley und Alison Krauss Live und acapella den Eagles Klassiker Seven Bridges Road eingesungen hat
Einigermaßen sensationell ist ein Duett von Dolly Parton und Don Henley.


Don Henley`s Country-Album erscheint im Frühjahr 2012


Don Henley Diskographie

Solo-Alben
I Can't Stand Still (1982)
Building the Perfect Beast (1984>
The End of the Innocence (1989)
Actual Miles: Henley's Greatest Hits (1995)
Inside Job (2000)

Singleauskopplungen
Leather and Lace (Duett mit Stevie Nicks, 1981 US # 6)
Johnny can't read (1982 US # 42)
Dirty Laundry (1982 US # 3, GB # 57)
I can't stand still (1983 US # 48)
The Boys of Summer (1985 US # 5, GB # 12, D # 18)
All she wants to do is dance (1985 US # 9)
Not enough Love in the World (1985 US # 34)
Sunset Grill (1985 US # 22)
The End of the Innocence (1989 US # 8, GB # 48, D # 54)
The last worthless Evening (1989 US # 21)
The Heart of the Matter (1990 US # 21)
How bad do you want it? (1990 US # 48)
New York Minute (1990 US # 48, GB # 97)
Sometimes Love just ain't enough (Duett mit Patty Smyth, 1992 US # 2, GB # 22, D # 51)
Taking You Home

Auszeichnungen als Solokünstler:
Grammy Award für den Song The Boys Of Summer
Originalkategorie: Best Male Rock Vocal Performance

Grammy Award für das Album The End of the Innocence
Originalkategorie: Best Male Rock Vocal Performance

Grammy Academy & MusiCare Foundation Award: Mann des Jahres 2007
Grammy On the Hill 2011

Eine optimale Ansicht erhalten Sie bei 1024x768 - IE oder Firefox | This page is best viewed at 1024 x 768 / IE or Firefox