w w w.  l i n d a r o n s t a d t.  de    


Awards  |   Biographie  |   Charts  |   Country  |   Diskographie   |   Mexico  |   Top Alben   |   West Coast Musikwissen   |   Videos & News   |  


Letzte Meldung: ( 29. Juli 2014, 5.21 Uhr )
Linda Ronstadt von US-Präsident Obama mit der National Medal of Arts geehrt
Am Montag, dem 28.Juli 2014 wurde Linda Ronstadt im weißen Haus von US-Präsident Barack Obama mit der
- National Medal Of Arts - geehrt.
Die National Medal of Arts ist die bedeutendste Auszeichnung, welche durch den amerikanischen Kongress an Künstler und Förderer der Künste verliehen wird.
Diese Ehrung war ein ganz besonderer Moment für Linda Ronstadt, die ihrer Aufnahme in die Rock Hall of Fame im April nicht beiwohnen konnte aufgrund ihrer Parkinson-Erkrankung und der damit verbundenen Einschränkung ihrer Reisefähigkeit.
Ein Militärberater brachte Linda mit dem Rollstuhl in den East Room, sie konnte aber selbst die Bühne betreten.
Linda Ronstadt erhielt diese Auszeichnung für ihr musikalisches Wirken über Jahrzehnte, für ihre einzigartige Stimme",
und weil sie den Weg geeebnet hat für Generationen von Künstlerinnen.
Der US-Präsident liess die Öffentlichkeit wissen, das er früher ein wenig in Linda Ronstadt verknallt war.



Linda Ronstadt Kurzportrait

Linda Ronstadt zählt zu den bedeutendsten und vielseitigsten Sängerinnen der Rock-History und gleichwohl zu den erfolgreichsten amerikanischen Gesangskünstlerinnen des 20. Jahrhunderts. Ihr umfangreiches Repertoire beinhaltet Rock, Pop, Country, Folk, Jazz, mexikanische bis afrokubanische Musikstile bis hin zur Klassik.
Ihren ersten Meilenstein markierte Linda Ronstadt 1971, als sie die Musik-Legenden Don Henley, Glenn Frey, Bernie Leadon und Randy Meisner in ihrer Begleitband formierte und somit die Eagles aus der Taufe hob.

1974 gelang der Ausnahmesängerin mit ihrem phänomenalen Album Heart Like A Wheel der internationale Durchbruch und sie wurde Amerika´s erster weiblicher Rock-Superstar und in der Folgezeit sowohl die erfolgreichste Rocksängerin der 1970er Jahre als auch die weltweit umsatzstärkste Rock & Pop-Sängerin in der Dekade von 1975 bis 1984.

In den 80er Jahren wechselte die Seventies Queen Of Rock die Fächer nach Belieben und blieb dabei künstlerisch und kommerziell weiterhin exorbitant erfolgreich, an der Seite von Weltstar Placido Domingo überzeugte sie als Mimi in der Puccini Oper La Bohéme, mit Hollywood-Star Kevin Kline eroberte sie den Broadway als Komödiantin in dem Musical The Pirates of Penzance und mit dem Orchester des bedeutenden Komponisten Nelson Riddle veröffentlichte sie eine preisgekrönte Alben-Trilogie mit Standards des Great American Songbook, einer Sammlung herausragender Songs der amerikanischen Unterhaltungsmusik der 30er bis 50er Jahre bei einer gigantischen Auflage von weltweit über 10 Millionen verkauften Exemplaren.

Intensive Ausflüge in die Welt mexikanischer Folklore mehrten den Ruhm der elfmaligen Grammy-Preisträgerin, die mit solchen Hits wie Different Drum, Long Long Time, You´re No Good, When Will I Be Loved, Blue Bayou,It´s So Easy & Hurt So Bad ihre größten Solo-Erfolge hatte. Linda´s Duette mit den Soulsängern James Ingram und Aaron Neville gerieten zu Welterfolgen. Somewhere out there mit James Ingram sowie Don´t know much & All my life mit Aaron Neville zählten in den Veröffentlichungsjahren zu den weltweit meistverkauften Singleauskopplungen.
Bis heute hat Linda Ronstadt weltweit über 100 Millionen Alben und mindestens 130 Millionen Tonträger verkauft (130-150 Millionen).

Für ihre herausragenden künstlerischen Verdienste um die Verbreitung amerikanischer Musik erhielt Linda Ronstadt im Jahre 2008 den ALMA Trailblazer Award.
Die National Council of La Raza (NCLR), die diese Auszeichnung ins Leben gerufen hat, bestätigte offiziell, das Linda Ronstadt auch die erfolgreichste Latino-Sängerin der Musikgeschichte ist.

Sollten Sie auf diversen anderen Webseiten lesen, das Linda Ronstadt aufgrund ihrer Parkinson-Erkrankung ihre Karriere beendet hat, dann vergessen Sie das ganz schnell, denn das stimmt nicht. Egal, wo sie das lesen, ob nun bei Wikipedia, auf Seiten von diversen Radiosendern oder anderen Webseiten, wo man keinen blassen Schimmer hat, wovon man schreibt, vergessen Sie das ganz einfach, es ist eine nachweisbare Falschinformation !
Linda Ronstadt hat bereits im Jahre 2009 bekanntgegeben, das sie keine Konzerte mehr gibt, und bereits im Jahre 2011, lange vor ihrer Parkinson-Diagnose, hat sie ihr Karriere-Ende als Sängerin offiziell bekanntgegeben und sich in den Ruhestand verabschiedet!
Wie immer berichtete lindaronstadt.de akkurat und richtig als erste Informationsquelle und erste Webseite überhaupt darüber!
Hier die Meldung von lindaronstadt.de im Original von 2011 zum Nachlesen!

25. Juni 2011, 19.30 Uhr: Nachtrag: Linda Ronstadt überlässt Musikuniversität Dokumente und gibt Karriere-Ende bekannt

Linda Ronstadt hat der Arizona Musikuniversität kürzlich eine Sammlung von Originaldokumenten bezüglich ihrer Zusammenarbeit mit Nelson Riddle überlassen.
Die Sammlung beinhaltet u.a. Nelson Riddle´s handgeschriebene Arrangements für die Stücke der drei Orchester-Alben,
die er zusammen mit Linda Ronstadt in den Achtziger Jahren aufgenommen hat.
Grund genug für die Tageszeitung Arizona Daily, mit Linda Ronstadt darüber zu sprechen.

Auf die Frage, was sie zu dieser Ueberlassung bewegt hat, antwortete Linda u.a., dass Sie einen ganzen Raum voller Arrangements habe für mindestens 50 verschiedene Orchesterteile, im Detail von der Trompete bis hin zur Violine,
und da Nelson Riddle zu Lebzeiten einen Lehrstuhl an dieser Universität innehatte, war es für sie nur folgerichtig,
ihre Sammlung der Universität zu überlassen.
In diesem Interview erwähnte Linda Ronstadt fast schon beiläufig, das sie sich zur Ruhe gesetzt hat.

Auf die Frage, ob sie weitere Alben in Planung habe, antwortete Linda wörtlich:
"Ich habe mich völlig zur Ruhe gesetzt und ich werde absolut nichts mehr machen. Ich habe mit 65 doch schon ein höheres Alter erreicht,
und meine Stimme ist einfach nicht mehr so gut wie früher und das ist es nicht mehr wert, das Leute dafür ihr Geld ausgeben.
AD: geniessen Sie denn Ihren Ruhestand?
LR: Oh ja, sehr
AD: Pendeln Sie immer noch zwischen San Francisco und Tucson hin und her?
LR: Nein, ich habe mein Haus in Tucson vermietet, aber ab und zu lege ich auf meinen Fahrten nach Mexico einen Pit-Stop in Tucson ein.
Ich liebe es, nach Mexiko zu fahren. Ich verbringe viel Zeit im Norden Mexikos und geniesse meinen Aufenthalt dort sehr.


*Wenn Sie auf das Bild von Linda Ronstadt und Nelson Riddle klicken, werden Sie auf die Original-Archivseite des Arizona Daily Star aus dem Jahre 2011 geleitet.
In diesem Artikel finden Sie die Angaben von lindaronstadt.de bestätigt.

lindaronstadt.de ist die einzig wirklich zuverlässige deutschsprachige Informationsquelle über Linda Ronstadt, wie auch weltweit neben ronstadt-linda.com!


weitere Artikel und News zu Linda Ronstadt

 Linda Ronstadt verkauft Ihr Haus in Tucson für 1.6 Million $

weitere Artikel dazu

The Desert Sun: Linda Ronstadt puts Arizona house up for sale  
Calgary..Herald: Country-rock icon Linda Ronstadt puts house in midtown Tucson up for sale  


Auf den Seiten hier bereits erwähnter anderer Webseitenbetreiber ist bei allen Artikeln und Rezensionen über Linda Ronstadt ausnahmslos zu lesen, das Linda Ronstadt in Vergessenheit geraten ist, was die Schlußfolgerung zulässt, das es sich bei den allermeisten Artikeln immer um den gleichen Verfasser handelt.
Hier ein paar Fakten, die dieser stets bewusst lancierten Äußerung, die einzig und allein der Herabwürdigung dienen soll, entgegenstehen.

-Linda Ronstadt hat alleine bei Facebook mehrere Fanseiten mit über einer halben Million Follower, es gibt bei Facebook 2 Linda Ronstadt Fangruppen mit über 4000 Fans.

-Wenn Sie nur über den Artikel von Linda Ronstadts Hausverkauf googeln, dann finden Sie allein nur für dieses Thema über 151000 Einträge.

-Linda Ronstadts letztes Compilation-Album "Duets" kam auf Anhieb in der ersten Woche der Veröffentlichung alleine in den US-Billboard Top 200 Album Charts
 von 0 sofort auf Rang 32, ohne Promotion, ohne Werbung, ohne Konzerte, ohne Radio-Airplay, ohne Information der Mainstream-Medien !

-Linda Ronstadts Memoiren in Buchform, mit dem Titel -SIMPLE DREAMS- stürmte die Bestseller-Listen und kam bereits in der ersten Woche der Veröffentlichung
 auf #9 in der New York Times ‪Bestseller‬ Liste und zählt zu den meistverkauften Büchern des Jahres 2013 in den USA !

In Kürze ist die neue Version der Linda Ronstadt Faktenseite online, dort finden Sie dann künftig noch mehr Informationen, die man sonst nirgendwo findet !